Oktober 31, 2014
anmelden | registrieren
Exchange und Symantec Antivirus minimieren

von Oliver Kiel
2007-05-12

Wenn auf einem Exchange Server ein Antivirus-Programm installiert werden soll, dass das Dateisystem prüft, so ist in der Regel eine gewisse Handarbeit nötig, um die Antivirus-Software daran zu hindern, diejenigen Exchange Verzeichnisse zu prüfen, in denen es zu einem Konflikt mit dem Exchange Server kommen würde.

In der aktuellen Antiviren-Software des Herstellers Symantec für Firmen (Symantec Antivirus Corporate Edition 10.1 und neuer) wurde dieser Umstand dadurch behoben, dass die Software bei der Installation merkt, dass sich auf dem System ein Exchange Server (5.5, 2000, 2003, bis dato noch nicht 2007) befindet. Dadurch werden die kritischen Verzeichnisse automatisch ausgeschlossen. Die Software prüft in regelmäßigen Abständen, ob sich die Konfiguration des Exchange Servers geändert hat und passt die von der Prüfung ausgeschlossenen Verzeichnisse gegebenenfalls automatisch an.

Weitere Informationen unter: http://entsupport.symantec.com/docs/n2006022816450148


Feedback maximieren